ERGEBNISSE

Die Ergebnisse basieren auf einer 2007 von der Universität Dresden durchgeführten Studie des Stubble Master-Systems zur Weiterbehandlung von Stoppeln und anschließenden Feldversuchen durch deutsche Landwirte, die die Ergebnisse der universitären Studie belegen sollten.

Wissenschaftliche Studie der Universität Dresden

WISSENSCHAFTLICHER NACHWEIS DER WIRTSCHAFTLICHKEIT

Bei der Studie der Universität Dresden verglichen die Wissenschaftler das System zur Weiterbehandlung von Stoppeln mit der heute von Landwirten in Deutschland am häufigsten angewandten Methode – Mähen mit einer Stoppelhöhe von 14 cm und Einsatz eines Strohhäckslers für die Reste.

Bei der Studie wurden der Dieselverbrauch, der Treibstoffverbrauch und die Maschinenleistung gemessen.

Die Tests wurden bei einem Ertrag von 6,5 t/ha Winterweizen durchgeführt, der auf mittleren bis schweren Böden wuchs.

DIE ERGEBNISSE DER LANDWIRTE

Die Landwirte, die in Deutschland mit dem Stubble Master arbeiten, konnten ihre Kosten um bis zu €36 pro Hektar senken, indem sie die Stoppelhöhe auf 35 cm anhoben.

Der Dieselverbrauch des Mähdreschers konnte um bis zu 10 Liter pro Hektar gesenkt werden.

Die langen Stoppel, die die Mähdrescher mit breiterem Einzug gefolgt vom Stubble Master hinterließen, ermöglichten eine bessere Verteilung des gemulchten Materials.

VERGLEICH DER LEISTUNG UND DES TREIBSTOFFVERBRAUCHS

Leistung des Stubble Master und Treibstoffverbrauch.

Die oben stehende Tabelle stellt den Treibstoffverbrauch und die Leistung des Mähdreschers dar, wenn er Stoppel in verschiedenen Höhen abmäht (14,5 cm, 26,5 cm und 36,5 cm). Wie aus der Tabelle ersichtlich wird, steigt mit der höheren Stoppelhöhe die Leistung, während der Treibstoffverbrauch sinkt.

SCHLUSSFOLGERUNGEN

Stubble Management

Die Leistung des Mähdreschers konnte bei einer Stoppelhöhe von 26,5 Zentimetern um 12,5 % gesteigert, und der Treibstoffverbrauch um 26 % gesenkt werden.

Stubble Management

Die Leistung des Mähdreschers konnte um weitere 12 % gesteigert werden, bei einer gleichzeitigen Senkung des Treibstoffverbrauchs um 12 %, indem die Mähhöhe auf 36,5 cm eingestellt wurde.

Stubble Management

Die langen Stoppel, die die Mähdrescher mit breiterem Einzug gefolgt vom Stubble Master hinterließen, ermöglichten eine bessere Verteilung des gemulchten Materials.

Höhere Effizienz beim Anbau.